Fasanerie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Die Reinfelder Fasanerie lädt die Spaziergänger und Wanderer zum Verweilen ein.
Die neun Volieren beherbergen verschiedene Fasanarten. Hierzu gehören der Diamantfasan sowie Silber- und Goldfasan. Außerdem noch ein Pfauenpärchen, zurzeit mit Nachwuchs, sowie einen russischen Jagdfasan. Ergänzt wird die Ausstattung durch diversere gefiederte Kleintiere wie Seidenhuhn, Nymphensittiche , Wellensittiche und Wachteln.

Die Volieren sind über den Parkplatz Fasanerie bzw. der Straße Schuhwiese direkt erreichbar. Ansonsten lohnt sich ein Abstecher vom Wanderweg um den Herrenteich zur Fasanerie.
Die Landesjagdverbände haben ab 1950 Fasanengehege zur Aufzucht von Fasanen errichtet, um den durch die Kriegsereignisse dezimierten Bestand wieder anzuheben. Hierzu gehört auch die Reinfelder Fasanerie, die in den Besitz der Stadt Reinfeld (Holstein) übergegangen ist.
Die Stadt wird ehrenamtlich durch die Familie Maria José und Rolf Bartels bei der Betreuung und Pflege der Tiere unterstützt.


Zuständig für die Unterhaltung und Anfragen:
Stadt Reinfeld (Holstein)

Fachbereich Bau und Umwelt

Frau Maike Petersen

Paul-von-Schoenaich-Str. 14, 23858 Reinfeld (Holstein)
Tel.: 04533 - 20 01 - 48
Fax: 04533 - 20 01 - 88 48
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.